Was ist eine Subdomain? | Transform Ads erklärt

Was ist eine Subdomain?

Eine Subdomain ist ein Teil einer Domain, der vor dem Hauptdomainnamen platziert wird und durch einen Punkt getrennt wird. Sie wird verwendet, um verschiedene Abschnitte einer Webseite zu kennzeichnen und zu organisieren. Eine Subdomain kann als eigenständige Webseite betrachtet werden, da sie eine eigene Webadresse hat und separat von der Hauptdomain gehostet und verwaltet werden kann.

Beispielsweise könnte eine Website, die Online-Shop- und Blog-Funktionalitäten kombiniert, die Subdomain "shop" für den Online-Shop-Bereich und die Subdomain "blog" für den Blog-Bereich verwenden. Die URLs würden dann "shop.domainname.com" und "blog.domainname.com" lauten.

Vorteile von Subdomains

Subdomains bieten verschiedene Vorteile, wie z.B. die Möglichkeit, verschiedene Bereiche einer Website getrennt zu verwalten und zu optimieren, oder die Möglichkeit, verschiedene Sprachversionen einer Website zu hosten. Eine kluge Nutzung von Subdomains kann auch die Navigation der Benutzer erleichtern und die Auffindbarkeit der Website in Suchmaschinen verbessern.

Nachteile von Subdomains

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Subdomains auch einige Nachteile haben können, wie z.B. eine schlechtere Linkpopularität, da Backlinks zwischen verschiedenen Subdomains getrennt werden, oder eine höhere Komplexität in der Verwaltung und Wartung der Website.

Zu den bekanntesten Websites, die Subdomains verwenden, gehören beispielsweise Google (mail.google.com, drive.google.com), Facebook (business.facebook.com, developers.facebook.com) und Amazon (aws.amazon.com, sellercentral.amazon.com).

Neueste Beiträge

Projekte

  • Rhein Inkasso
  • JET
  • SBS Legal
  • DXN Deutschland

Wie können wir
Ihnen helfen?

Wir sind gerne bereit, Ihnen bei Ihren Anliegen und Fragen zur Seite zu stehen. Rufen Sie einfach durch oder schreiben Sie uns!

Kontakt